Die Sommerferien sind zu Ende und Du bist gut erholt und entspannt aus dem wohlverdienten Urlaub zurück.
Während Deines Urlaubs hast Du vielleicht auch den Wunsch formuliert Dich vom Alltag nicht mehr so stark stressen zu lassen und mehr Pausen einzubauen. Dein Wunsch achtsamer mit Dir zu sein gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Auch andere haben diesen Wunsch, denn im Stillen wissen wir über unseren ungesunden derzeitigen Lebensstil.
Im Stillen ist ein gutes Stichwort.
Ich möchte heute ein bisschen über die stillen Entzündungen in unserem Körper aufklären.
Stille Entzündungen?

Akute Entzündungen kennen wir.

Sie äußern sich durch Rötungen, Schwellungen, Schmerz und Funktionseinschränkungen.
Meist regelt unser Körper das alleine, manchmal auch mit Unterstützung von Medizin. Die Krankheitserreger werden von unserem Immunsystem beseitigt und geschädigtes Gewebe erfährt schnell und effektiv eine Selbstreorganisation. Nach ein paar Tagen sind wir wieder fit und voll einsatzbereit.
Stille Entzündungen sind äußerlich kaum wahrnehmbare Entzündungen, sie breiten sich schleichend im Körper aus und können langfristig großen Schaden anrichten, im Prinzip an jedem Organ.
Zur Folge haben die stillen Entzündungen Beschwerden im Darm, in unseren Gefäßen, in Nerven und Gehirn, in unseren Knochen und Gelenken, in Bauchspeicheldrüse, Schleimhäuten oder auch in unseren Reproduktionsorganen.
Es entstehen die Volkskrankheiten Colitis ulcerosa, Arteriosklerose, Alzheimer und Demenz, Osteoporose, Arthritis, Diabetes, Allergien oder auch Unfruchtbarkeit.
Die Behandlung erfolgt in Form von Medikamenten. Aber behandeln diese auch die Ursache?

Für die Therapie der akuten Beschwerden bin ich nicht ausgebildet, aber ich kann Dir helfen präventiv vorzubeugen.

Basis der stillen Entzündungen ist meist ein ungesunder oder unnatürlicher Lebensstil ausgelöst durch psychosozialen und emotionalen Stress, Fehlernährung und häufige Medikamenteneinnahme. Eine Belastung folgt der nächsten, so dass unser Körper diese nicht mehr selbst kompensieren kann. Unsere Abwehr ist geschwächt und hat wiederkehrende Infekte zur Folge.
Erschöpfung & Schwäche, andauernde Müdigkeit und Kopfschmerzen sind erste Warnzeichen. Auch Hyperaktivität, Ruhelosigkeit, starke Anspannung, Schlafstörungen oder Verdauungsstörungen zählen dazu.

Ich bin mir sicher Du kennst diese Warnzeichen von Dir selbst und genauso sicher bin ich mir, dass Du sie im Alltag bewusst ignorierst. Aber nicht aus Unwissenheit, sondern aus Pflichtbewusstsein Deinen Mitmenschen gegenüber.
Jetzt nach Deinem Urlaub siehst Du dieses Pflichtbewusstsein anders.
Du hast Kraft getankt und möchtest gerne diese Kraft beibehalten.
Du fühlst Dich endlich wieder selbst und merkst wie wertvoll Dein Leben ist.
Nutze dieses Bewusstsein und behalte Dir diese Kraft bei.
Beuge den stillen Entzündungen vor, in dem Du Deinen Alltag achtsamer gestaltest.
Ich coache Dich in Ernährung & Stressbewältigung. Gib den stillen Entzündungen keine Chance.

Informiere Dich auf meiner Homepage über meine Ernährungsberatung und Stressbewältigung.

Ich freue mich auf Dich, Deine Manuela Knoch

Ernährungsberatung

Stressbewältigung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.